Jelqen – deine Jelqing Übungen

Das Jelqing ist auf die alten Araber zurückzuführen und eine über 1000 Jahre alte Methode um den Penis auf sanfte Art und Weise zu verlängern. Wir habe alle Informationen über die altertümliche Methode zur Penisverlängerung- und Verdickung zusammengesucht.

Ursprünglich wurde die Jelq-Übung als Initiationsritual durchgeführt, zwischen arabischen Vätern und Söhnen. So wurde der heranwachsende Sohn in den Kreis der Erwachsenen ausgenommen. Ein positiver Nebeneffekt, war der nach der Zeit vergrößerte Penis. Mit diesem sollte in der Hochzeitsnacht die Frau beeindruckt werden.

Um die Übung korrekt durchzuführen sollte der Penis im halb-erigierten Zustand sein. Gar nicht so einfach wie es sich anhört, denn meistens ist er komplett steif oder komplett schlaff. Nach ein paar Tagen hatte ich den Dreh raus, du wahrscheinlich aus – es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen. Der Grund, warum die Übung nicht bei einer vollen Erektion durchgeführt werden sollte ist folgender, der Druck ist zu hoch und kann dazu führen, dass eine Ader platzt.

Doch jelqen ist nicht gleich jelqen, es wird zwischen Dry Jelqing und Wet Jelqing unterschieden. Wie der Name schon sagt wird das eine „trocken“ und das andere „feucht“ betrieben. Beim Wet Jelqing wird einfach ein Gleichmittel eingesetzt, daher die Begriffsgebung. Am ehesten empfehlen wir hier Gleitgel aus der Drogerie oder Vaseline. Es gehen aber auch Babyöl oder Body Lotion. Oftmals wird die Methode des Wet Jelqing bevorzugt, da es als angenehmer auf der Haut empfunden wird und nicht so „stoppt“.

Jelqing Kurzanleitung

  • Bei den Jelqing Übungen solltest du dich aufrecht hinsetzen oder auf den Rücken legen
  • Für eine optimale Durchführung sollte der Penis etwas erregt sein und nicht vollkommen erschlafft
  • Zuerst solltest du den Penis ein paar Mal in die Länge ziehen
  • Lege deinen Zeigefinger und Daumen an die Wurzel des Penis, also ganz unten
  • Nun bildest du ein O und streichst langsam – wie in Zeitlupe – von unten bis kurz vor die Eichel und stoppst dort
  • Nun mit der anderen Hand die gleiche Bewegung durchführen, gelangt diese an der Eichel an, wird die Hand wieder gewechselt
  • Zu Beginn solltest du nur ein paar Minuten am Tag jelqen, von Tag zu Tag kannst du die Dosis dann steigern

Die richtige Durchführung

Die richtige Technik ist das A und O. Forme mit Daumen und Zeigefinger ein O und führe es um deinen Penis herum. Jedoch nicht oben an der Eichel, sondern unten am Penisansatz. Der Druck sollte relativ gleichmäßig verteilt werden und nicht zu feste, aber auch nicht zu locker sein. Nach ein paar Tagen hast du sicher den Dreh raus – probiere einfach ein bisschen aus, so wie es für dich am angenehmsten ist.

Halte den Druck bei und führe die zu einem O geformten Finger vom Penisansatz bis hoch zu deiner Eichel. Führe die Bewegung langsam und gleichmäßig aus, wie in Zeitlupe. Kurz vor der Eichel stoppst und gehst nur mit der anderen Hand an deinen Penisansatz. Nun führst du mit deiner anderen Hand die selbe Übung durch. Jetzt wechselst du nach jedem Durchgang die Hand und übst maximal 30 Minuten.

Das ist zu beachten

Probleme können bei unbeschnittenen Männern auftreten – die Vorhaut stellt hier das Problem dar. Beim Wet Jelqing kann man, während du mit der einen Hand die Bewegung durchführen, mit der anderen Hand die Haut am Penisansatz festhalten. Ist die Hand an der Eichel angelangt, hält diese die Haut am Ansatz fest und mit der anderen Hand wird die Übung durchgeführt. Wen es nicht stört, dass die Vorhaut über die Eichel rutscht, kann das jelqen auch durchführen, ohne Acht auf die Vorhaut zu geben. Hier gilt wieder, es sollte probiert werden und eine persönliche Vorgehensweise gefunden werden, die sich gut anfühlt.

Bei der Dry Jelq Übung haben es nun die unbeschnittenen Männer einfacher. Vor dem Start der Übung muss lediglich die Vorhaut zurückgezogen werden und der O-Griff angesetzt werden. Die Hand bewegst du nun in Richtung Eichel und schiebst dabei die Haut über den Penisschaft. Wichtig hierbei ist, das mit genügend Druck gearbeitet wird und die Bewegung langsam – wie in Zeitlupe – durchgeführt wird.

Jelqing Vorteile

Nicht nur die Penisgröße verändert sich positiv durch das jelqen, sondern auch die Durchblutung wird durch die Übung verbessert. So bekommst du härtere Erektionen und ein besseres Stehvermögen. Deine Partnerin wird es dir danken – glaub mir 😉 Die Adern an deinem Penis werden ebenfalls stärker hervortreten. Die Größe des schlaffen Penis wird ebenfalls verbessert, ein weiterer Grund, warum sich die Übung stetiger Beliebtheit erfreut. Alles in allem also eine sehr empfehlenswerte Übung.

Jelqing FAQ’s

Was bedeutet Jelqing?

Man könnte es mit melken übersetzen, den äußerlich ähnelt diese Übung zu Penisverlängerung auch dem Melken einer Kuh.

Wie oft sollte ich jelqen?

Hier gibt ein keine allgemeine Antwort – wir empfehlen hier ganz nach Lust und Laune vorzugehen. Mehr als 5 mal pro Woche sollte es allerdings nicht sein.

Wie lange maximal pro Tag jelqen?

Wir empfehlen nicht mehr als 30 Minuten pro Tag zu „üben“. Alles andere ist nicht effektiv und führt nur zu einem wunden Penis.

Was soll ich tun, wenn ich Schmerzen beim Jelqing habe?

Auf jeden Fall nicht weiter machen und erst einmal eine Pause einlegen. Sollten die Schmerzen vorsichtig weiter machen. Übung macht den Meister.

Lässt sich auch mit einem steifen Penis jelqen?

Beim Jelqing wird ein halb steifer Penis benötigt. Bei einer kompletten Erektion macht die Übung keinen Sinn. Jedoch ist ein ganz schlaffer Penis ebenfalls nicht praktisch – es wird ein gewisser Blutfluss benötigt.

2 Kommentare
    • potenzdoc Team sagte:

      Hallo Volker,

      blaue Flecken sollten nicht entstehen, dann machst du die Übungen wahrscheinlich zu fest. Bitte pass auf und mache die Übungen erst einmal lockerer, bis du den Dreh voll raus hast, dann kannst du die Intensität weiter erhöhen.

      Viele Grüße
      Dein Potzenzdoc Team

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]